Presse Pitch_1

Published on Oktober 21st, 2014 | by Redaktion

0

Erfolgreicher Pitch: Wir ihr Publisher überzeugt! – Die Vorbereitung

Nach einem vielversprechenden Telefonat oder Meeting mit einem potentiellen Publisher hat euch dieser sein Interesse signalisiert? Glückwunsch. Wer diese Hürde genommen hat ist schon ein gutes Stück weiter als viele Entwickler-Teams überhaupt kommen. Im Anschluss folgt nun aber der nächste Meilenstein, denn nun müsst ihr im Pitch euer Spiel so gut präsentieren, dass der Publisher von euch überzeugt ist und euch bei der Vermarktung unterstützt.

Pitch_1Zu Beginn solltet ihr euch einen Überblick verschaffen, welche Zielgruppe euer zukünftiger Publisher anspricht. Welche Genre werden regelmäßig bedient? Wo liegen die Stärken und Schwächen des Publishers? Für die anstehende Arbeit hilft diese Vorbereitung euch dabei, Ziele genauer zu definieren und euer Projekt auf die Stärken des Publishers auszurichten.

Neben der externen Kommunikation müssen auch die Absprachen und Kenntnisse über das Spiel innerhalb eures Teams geregelt werden. Aufgabenbereiche sollten klar definiert und zugeteilt sein. Ebenso wichtig ist es, dass jeder im Team alles über euer Spiel weiß. Nur als Team könnt ihr den Publisher davon überzeugen, dass ihr an eine erfolgreiche Vermarktung glaubt.

Der Elevator-Pitch

Ein weiterer Punkt ist der sogenannte „Elevator-Pitch“. Ein eher älterer Begriff aus der Marketing-Welt. Kurzgefasst bedeutet er, dass ihr jemanden während einer gemeinsamen Aufzugsfahrt euer Spiel präsentieren könnt. Sprich, ihr habt nur sehr wenig Zeit, eurem Gegenüber eure Idee zu vermitteln, die ihm bestenfalls auch noch im Gedächtnis bleibt. Für den Erfolg eines Elevator Pitch ist somit eine emotionale und bildhafte Ansprache, die positive Assoziationen weckt, sehr wichtig.

Ein Tipp für den richtig Einstieg ist die „x trifft auf y welt“-Formel: Age of Empires ist Command & Conquer meets Civilization oder anders formuliert: „Brutal off-road racing in a chaotic environment“ ist Motostrom.

Habt immer im Kopf, dass ihr den Publisher überzeugen müsst für etwas Geld auszugeben, was es bisher noch nicht gibt. Wichtig ist also, möglichst viel an Material schon vorab präsentieren zu können. Mit Gameplay-Videos, Trailern oder Art-Work könnt ihr hier meist am besten punkten. Aber auch ein ausgearbeitetes Konzept ist wichtig. Fasst die Spielinhalte zusammen und arbeitet hier vor allem die USPs (Unique Selling Points) heraus. Achtet aber darauf, nicht allzu detailverliebte Erläuterungen der Spielmechaniken zu präsentieren. Besonders, wenn
sie nicht zu den Kerninhalten eures Spiels gehören.

Die Checkliste

Als nächstes sollte eine Checkliste erstellt werden, die euch einen Überblick der benötigten Materialen für euren Pitch vor Augen führt. Ihr dürft also ihr nicht davon ausgehen, das euch Beamer, Laptop, Leinwand, Drucker usw. zur Verfügung stehen. Des Weiteren solltet ihr eure Daten in möglichst vielen unterschiedlichen Formaten zur Verfügung stellen. So seid ihr für alle Anfragen oder Ausfälle auf der sicheren Seite.

Zuletzt möchten wir euch Situationen aus eurer Schul- oder Studienzeit in Erinnerung rufen. Genauer gesagt, die Referate und Vorträge, die ihr vor euren Kollegen gehalten habt. Denn ein Pitch unterscheidet sich nicht wesentlich von dieser Art der Präsentation. Neben der Möglichkeit vor ausgewähltem Publikum zu üben, um Feedback und somit Sicherheit zu bekommen, solltet ihr auch immer die Zeit im Auge behalten. Meistens habt ihr 15 bis 20 Minuten Zeit, den Publisher zu überzeugen. Erarbeitet eine Gliederung, welche ihr zu Beginn vorstellt. Falls ihr Gameplay oder anderes Material mit in euren Pitch einbauen möchtet, berücksicht die benötigte Zeit bei eurer Planung. Vergesst nicht, eure USPs vorzustellen und nehmt während des Pitches Bezug darauf.

Teil 2 – Die Präsentation
Teil 3 – Die Nachbereitung

Tags: , , , , ,


About the Author



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • Facebook

  • Twitter

  • Videos

    Message from server: Gone. Check in YouTube if the id PLfPze3r_xLprrlBWsXNo0RLTuIQpLlOOL belongs to a playlist. To locate the id of your playlist check the FAQ of the plugin.